Züricher Geschnetzeltes (mit Rösti)

Moderator: ForumAdmin

Antworten
Benutzeravatar
Gaylord Micha
Ehrenmitglied
Beiträge: 51
Registriert: 21. März 2020, 13:28
Wohnort: Berlin - Friedrichshain
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Züricher Geschnetzeltes (mit Rösti)

Beitrag von Gaylord Micha »

Typisches "Schweizer Nationalgericht" ;)

Damit´s de blede Gons net vagißt wieda... ;) :) :lol:

https://youtu.be/GVXfHGxJkw0

Zutaten für 4 Personen:

600 g Kalbsfilet (oder Huft, evtl. auch Kalbsbäckli)
200 g frische Champignons
50 g Butter
2 dl Weißwein – z. B. Roero Arneis
2 dl Vollrahm (Sahne)
1 Bund Petersilie
1 Schalotte
Bouillon
40 g Weißmehl
20 g Butter
Salz und Pfeffer
Butterschmalz oder Rapsöl zum Braten

Zutaten für die Rösti:

1 kg Kartoffeln (mehlig kochend)
1 Knoblauchzehe
Salz
Butterschmalz
ca. 30 g frische Butter

Zubereitung Rösti:

Die Kartoffeln werden in der Schale zusammen mit der Knoblauchzehe im Salzwasser gekocht, bis sie gerade gar sind, aber noch Biss haben. In ein Sieb geben und einen halben Tag stehen lassen. Noch besser ist es, sie einen Tag vorher schon zu kochen. Die Kartoffeln müssen richtig auskühlen, weil sonst beim Reiben die darin enthaltene Stärke klumpt. Dann schälen und mit einer Rösti-Reibe raffeln.

Butterschmalz in eine Röstipfanne geben. Die geraffelten Kartoffeln dazu geben, nach Geschmack salzen und gründlich vermischen. Die Pfanne soll dabei auf der Herdplatte bleiben, aber bei ziemlich niedriger Temperatur (Stufe 3, Induktion 160 °C) Dann drückt man mit einer Bratschaufel die Kartoffelstücke gut zusammen, zuerst von oben und dann von allen Seiten, so dass ein Kuchen entsteht. Auf kleiner Flamme zugedeckt etwa 10 Minuten braten. Noch zweimal in dieser Zeit die Rösti mit der Bratschaufel zusammendrücken, damit sie schön kompakt bleibt. Zugleich die Pfanne etwas rütteln, damit die Rösti nicht am Pfannenboden anhängt und verbrennt.

Nach 10 Minuten sollte die Rösti gar sein, den Duft von Butter bewahrt haben und auf der Unterseite eine goldbraune Schicht aufweisen.

Trick:
Geben Sie nach dem Festdrücken der Kartoffelstücke ein Stückchen Butter oben auf die Rösti. Wenn die Butter zerlaufen ist, müsste die Rösti fertig sein.

Zubereitung Geschnetzeltes:


Schalotte fein hacken, Champignons vierteln. Kalbsfilet in 1/2 cm dicke Streifen schneiden und mit Salz würzen.

Butterschmalz in einer Bratpfanne erhitzen. Das Fleisch darin kurz und von allen Seiten anbraten (medium, rosa).

Aus der Pfanne in ein Sieb geben und den Bratensaft auffangen. Die geschnittenen Champignons und die gehackte Schalotte in Butterschmalz hellbraun braten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Butter und Mehl miteinander verkneten und dazugeben. Zum Schluss den Rahm dazu gießen und einkochen lassen, bis es cremig wird. Das Fleisch mit dem Bratensaft zugeben, kurz aufkochen und zwei bis drei Minuten ziehen lassen. Petersilie hacken und ebenfalls zum Zürcher Geschnetzelten geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Anrichten:

Rösti auf dem Teller anrichten, Zürcher Geschnetzeltes auf dem unteren Teil des Tellers platzieren. Mit frischer Petersilie würzen.
lg

Dietschaj Gaylord Micha :D 8-) ;)

Antworten